Merseburger Hofmusik

 

Die Merseburger Hofmusik wurde 1998 von Musikern des Gewandhausorchesters Leipzig und freischaffenden Spezialisten unter der künstlerischen Leitung von Michael Schönheit gegründet. Ihr besonderes Interesse gilt der reichen Musiktradition der ehemaligen Residenz Merseburg. So entdeckten die Musiker der Hofmusik in den letzten Jahren etliche Kantaten von G. F. Kauffmann und Werke von Ch. H. Förster wieder, die sie zur Aufführung brachten. Neben den jährlichen Konzerten im Merseburger Dom und bei den Merseburger Orgeltagen, trat das Ensemble u.a. beim Bachfest Leipzig, dem XII. Internationalen Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb Leipzig, den Thüringer Bach-Wochen und mehrfach bei den Händelfestspielen Halle auf. Erfolgreich gastierten die Musiker u.a. zu den Mitteldeutschen Heinrich-Schütz-Tagen, im Markgräflichen Opernhaus Bayreuth im Rahmen des Festivals „Musica Bayreuth“, zum Schleswig-Holstein-Musikfestival, dem MDR-Musiksommer, dem Köthener Herbst und den Köthener Bachtagen. Hierbei entwickelte sich eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit so namhaften Solisten wie Lorenzo Ghielmi, Nancy Argenta, Linda Perillo, Dorothee Mields, Michael Chance, Britta Schwarz, Christoph Genz, Klaus Mertens, Gotthold Schwarz u.v.a. Eine Reihe der durch die „Merseburger Hofmusik“ aufgeführten Werke wurden vom Mitteldeutschen Rundfunk MDR aufgezeichnet.
Opern-Produktionen in den Historischen Theatern Gotha und Bad Lauchstädt sowie eine musikalische Ehrung für Wilhelm Friedemann Bach im Leipziger Gewandhaus 2010, Konzerte im Gewandhaus mit Mendelssohns „Sommernachtstraum“ und zu den Merseburger Orgeltagen mit Beethovens „Missa Solemnis“ sowie Konzerte zu den Thüringer Bach-Wochen sowie Merseburger Trauermusiken anlässlich der Wiedereinweihung der Fürstengruft des Merseburger Doms 2011 markieren Höhepunkte der letzten Jahre. So auch 2013, das ganz im Zeichen des 300. Geburtstages von Johann Ludwig Krebs stand, einem der bedeutendsten Bach-Schüler. Seine Vokal- und Orchesterwerke erklangen in Konzerten an allen für Leben und Schaffen des Jubilars wichtigen Orten, die Gesamteinspielung dieser Werke liegt seit September 2013 vor. 2016 gastierte die Merseburger Hofmusik beim Oslo International Church Music Festival und dem Bachfest Leipzig mit der Ur- und deutschen Erstaufführung von Steffen Schleiermachers „Nach Markus.Passion“ (2015) nach einem Text von Christian Lehnert unter Verwendung der überlieferten Teile von Johann Sebastian Bachs Markus -Passion BWV 247. 2016 erschien der Live-Mitschnitt von Haydns „Schöpfung“ von den Merseburger Orgeltagen 2015 als hochgelobte CD-Einspielung.

Die Termine

Die Merseburger Hofmusik können Sie in folgender Veranstaltung erleben

Samstag, 14. Oktober
17.00 Uhr | Zeitz Michaeliskirche

 

Wir danken unseren Förderern und Kooperationspartnern

Ostdeutsche Sparkassenstiftung | Sparkasse Burgenlandkreis
Sparkassenkulturstiftung Hessen-Thüringen
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Landeshauptstadt Dresden
 
 
Stadt Weißenfels
Stadt Bad Köstritz
Landkreis Greiz
Stadt Zeitz
Burgenlandkreis
Lotto Sachsen-Anhalt
Stiftung Frauenkirche Dresden
Staatliche Kunstsammlungen Dresden
 
 

Unsere Medienpartner

MDR Kultur
DNN
Carus Musikverlag
Musikfeste im Land Sachsen-Anhalt

Bleiben Sie mit uns in Verbindung!

 
 
Newsletter